Beschwerden in den Wechseljahren

Wechseljahresbeschwerden (klimakterische Beschwerden) werden von den Patientinnen unterschiedlich stark empfunden. Im Vordergrund der Beschwerden stehen Befindlichkeitsstörungen, Zyklusveränderungen, Veränderungen von Haut- und Schleinhäuten und, insbesondere in der späteren Menopause, Herz-Kreislauf-Beschwerden – beispielsweise Herzrasen, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen – sowie Veränderungen der Knochendichte (Osteoporose).

Im Folgenden eine Übersicht typischer Wechseljahresbeschwerden:

Psychische Störungen

  • Psychische Labilität
  • Reizbarkeit, Nervosität
  • Lustlosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Mattigkeit, Ermüdbarkeit
  • Kopfschmerzen

Vegetative Störungen

  • Hitzewallungen
  • Schweißausbrüche
  • Kreislaufinstabilität
  • Kältegefühl
  • Austrocknung der Haut mit Faltenbildung (wg. Kollagenverlust)

Organische Störungen

  • Fettstoffwechselstörungen  
  • Haarausfall
  • Fluor 
  • Gewichtszunahme
  • Hypertonie
  • Osteoporose
  • Regelblutungsstörungen
  • Rücken- und Gelenkbeschwerden

Urogenitale Symptome

  • Beschwerden beim Wasserlassen (Dysurie)
  • Dyspareunie
  • Harninkontinenz
  • Vaginale Trockenheit (trockene Scheide)