Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Empfängnisverhütung und Familienplanung

Kontrazeption (Empfängnisverhütung) ist ein wichtiges Thema für jede Frau nach der ersten Regelblutung – Menarche genannt – bis zur letzten Regelblutung. Es gibt heute eine Vielzahl von Verhütungsmöglichkeiten (z.B. Pille, Spirale, Kondom, Diaphragma, NFP), sodass Sie sich eine entsprechend Ihren Bedürfnissen geeignete Methode auswählen können. Allerdings, es gibt nicht die optimale Verhütungsmethode, jedes Mädchen, jede Frau beurteilt  die Vor- und Nachteile einer Methode vermutlich unterschiedlich. Nach den bisherigen Erfahrungen sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der geeigneten Methode die Zuverlässigkeit (Pearl-Index), die gute Verträglichkeit, einfache Handhabbarkeit, möglichst wenige Nebenwirkungen und die Wirkungsdauer.

Nach Informationen der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) spielen weitere Kriterien eine wichtige Rolle:

  • der Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen und HIV
  • allgemeine gesundheitliche Aspekte (Körpergewicht, Blutdruck, eventuelle Vorerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Medikamentenanwendung, Nikotin)
  • die jeweilige Lebenssituation und das Alter der Anwenderin
  • die Einstellung zum und das Wissen über den eigenen Körper
  • die Art der Paarbeziehung
  • die Kosten der Verhütung

Hinzu kommen das

  • Zyklusverhalten (z.B. Menstruationsstörungen - zu seltene, zu starke oder schmerzhafte Blutungen - oder das sog. Prämenstruelle Syndrom, 
  • eventuelle hormonelle Störungen mit Auswirkungen auf die Haut, wie Akne oder vermehrtes Haarwachstum

Lassen Sie sich bei der Auswahl der geeigneten Methode beraten, wir helfen Ihnen gern, vorweg können zur Vorbereitung eines Gespräches die folgenden Fragen hilfreich sein: 

Checkliste. Welches Verhütungsmittel passt zu mir?